Login

Weibliche D-Jugend mit Nikolaus-Unterstützung zu klarem 19:9 Sieg in Haselünne

Der Nikolaus hatte die weibliche D1-Jugend des TV Meppen bedacht und sorgte bereits vor dem Spiel für gute Laune.

Auch das Spiel konnte letztendlich mehr als verdient mit 19:9 gewonnen werden, weil die Mädchen hinten in der Abwehr sehr konzentriert standen. Haselünne/Herzlake III war besonders über die Kreisposition gefährlich, aber die Gäste konnten Anspiele zum Kreis immer wieder verhindern und auch auf den anderen Positionen Ballgewinne verzeichnen.
In der zweiten Halbzeit klappte dann auch der Angriff, so dass durch einige schöne Spielzüge und vor Allem die unwiderstehliche Marie eine sichere Führung herausgespielt wurde.
In den letzten zwölfeinhalb Minuten schließlich gelang den Haselünnern nicht ein einziges Tor mehr.

Jetzt ist erstmal Winterpause, da das für nächsten Samstag geplante Spiel abgesagt werden muss.

Am Wochenende des 13./14. Januar 2018 greifen beide D-Jugend Mädchenmannschaften des TV Meppen wieder in das Geschehen ein. Dann geht es in die Rückrunde einer bis dahin für beide Teams sehr erfolgreichen Saison.

Das Doppelspielwochenende für die weibliche C-Jugend begann durchwachsen gegen Nordhorn und endete mit einer starken Leistung gegen Brandlecht-Hestrup.
Am späten Freitagnachmittag mussten die Mädels zum Nachholspiel nach Nordhorn reisen. Das Spiel startete so gar nicht für unsere Mädels. Schnell mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen. Zum Ende der 1. Halbzeit fanden die Meppenerinnen aber zunehmend besser ins Spiel und konnten mit einem 14:9-Rückstand in die Kabine gehen. Nach der Halbzeitpause fing man gut an und konnte ein zwei Tore aufholen, aber die Nordhornerinnen hatten darauf immer eine Antwort. Leider mussten sich unsere Mädels mit einem deutlich zu hohen Endstand zufrieden geben.
Heute hieß der Gegner Brandlecht-Hestrup! Das Hinspiel gewannen die Gäste denkbar knapp und heute sollte sich das Blatt wenden! Die TVM-Mädels kamen gut ins Spiel und spielten sich über ein 4:2, auf ein 11:6-Halbzeitstand in einen kleinen Rausch. Immer wieder konnten durch einfache Auftakthandlungen große Lücken in der Abwehr entstehen und diese wurden dann auch genutzt! Zu Beginn der zweiten Halbzeit ruhte man sich leider etwas auf dem 5-Tore Vorsprung aus und ließ so den Gast unnötig auf drei Tore herankommen. Nach einem Time-Out wurden die Mädels wieder auf die richtige Spur gelenkt. Die Abwehr stand immer besser und ließ immer weniger Durchbrüche zu. Auch der Angriff konnte sich durch gut herausgespielte Züge immer wieder auszeichnen! Somit war dem 16:13-Erfolg unseren Mädels nicht mehr zu nehmen!

Am kommenden Samstag geht es für unsere Mädels um 14Uhr weiter. Gegner ist dann der SV Vorwärts Nordhorn.

Wir hoffen, dass uns genauso viele unterstützen, wie bei dem heutigen Spiel! Nicht nur die Mädels waren begeistert, sondern auch die Trainer!
Wir sehen uns…

Gegen den heimstarken TV GM Hütte gelang den TV Meppen Jungs, trotz weiterer Ausfälle und nur mit 8 Feldspielern, ein überzeugender Auswärtsieg.

Durch eine bewegliche, sehr offensive 3:2:1 Deckung konnte der TV immer wieder Ballverluste und technische Fehler der Hausherren provozieren. Diese Ballgewinne nutzen die Gäste zu Toren aus der 1. und 2. Welle. Auch im Spielaufbau zeigten sich die TV Jungs enorm verbessert und hebelten die 5:1 Deckung der Hausherren durch gut getimte Übergänge
immer wieder aus. Nahezu ohne Fehler lief das Spiel bis zur 20. Minute und der TV warf durch einen 7Meter von Hannes Petri und ein wuchtiges Rückraumgeschoß von Felix Schelling das 14:8 heraus. Doch wie schon in den Spielen zuvor schlichen sich nun leichte technische Fehler beim TV
ein. Diese nutzten die Gäste zum 11:15 Anschluß zur Halbzeit. Zu Beginn der 2. Hälfte setzten die Hausherren auf eine 6:0 Abwehr mit der die Gäste zunächst gut zurecht kamen und durch ein schönes Rückraumtor in den Winkel von
Luis Wessels gleich auf 11:16 stellten. Doch mit der weiteren Spielzeit in der 2. Hälfte stand die Deckung des TV GM Hütte immer besser. Aber die Gäste setzten weiter auf Ihre konsequent offensive Abwehrarbeit und einen sich immer mehr steigernden Torwart Moritz Lügering der eine
bärenstarke Leistung zeigte. So hielt der Vorsprung bis in die Endphase und mit dem 23:27 Endstand belohnten sich die Gäste endlich für eine gute Teamleistung.

Gefreut hat uns das nach langer Verletzungspause Torwart Henry Niesing wieder dabei war. Die Mannschaft hat in den hektischen Spielphasen die Lockerheit und Spielfreude auf dem Platz gehabt, die nötig war zum Auswärtssieg.

Mannschaft :Moritz Lügering ( TW ) Henry Niesing ( TW) Hannes Petri 4, Paul Ricke 4, Luis Wessels 3 , Sven Hanzlik 1, Steffen Hanzlik 5, Felix Schelling 7, Marten Metzner 2 , Pascal Filounek 1

Gegen den Tabellenzweiten hat die TV Meppen B-Jugend eine vermeidbare Niederlage eingesteckt.

In einem schnellen und ansehnlichen Spiel mussten die Gastgeber beim Zwischenstand von 8:8 abreißen lassen, da man sich in der folgenden Phase eine Reihe von technischen Fehlern und Fehlwürfen leistete. Dies ermöglichte den Gästen die 11:15 Halbzeitführung. Melle konnte den Abstand nicht weiter erhöhen, da die Gastgeber nun druckvoll die Lücken in der Gästeabwehr fanden. Der TV verkürzte Tor um Tor und mit dem Treffer zum 26:26 in der 47 Minute konnte wieder der Ausgleich erzielt werden. Doch leider brachten wir unsere weiteren guten Wurfgelegenheiten nicht unter und Melle nutzte dies zum Auswärtssieg.

Leider mussten wir neben den langzeitverletzten Henry Niesing und Lasse Klene auch heute weitesgehend auf Julian Becker verzichten, dem schon seid Saisonbeginn hartnäckige Rückenprobleme zu schaffen machen. Die Mannschaft spielt trotz der Umstände über weite Strecken gut und hat heute nach schwächerer erster Halbzeit viel Kämpferherz gezeigt. Wir müssen unsere Fehlerquote weiter reduzieren und werden dann auch wieder bessere Ergebnisse erzielen.

Mannschaft :Moritz Lügering ( TW ) Hannes Petri 6, Paul Ricke 1, Erlwin Einle 2, Luis Wessels 1 , Sven Hanzlik, Julian Becker, Steffen Hanzlik 9, Felix Schelling 6, Marten Metzner , Pascal Filounek 1 , Mattes Bruns 1

TROTZ 19:23 NIEDERLAGE GROßARTIGE LEISTUNG VON MEPPENES C-JUGEND

Der Tabellenletzte gegen den Tabellendritten – eine klare Angelegenheit, zumal die Meppener C-Jugend in den letzten Spielen regelmäßig die Hütte voll bekommen hatte.

Und auch am heutigen Sonntag ging der Gast aus Harpstedt/Wildeshausen, seines Zeichens Tabellendritter mit 4:0 in Führung, ehe Jann Jüngerhans das erste Tor für die Hausherren markierte. Eine von drei Phasen, die die Meppener im Endeffekt ein besseres Ergebnis kostete, denn ab sofort stand die Abwehr offensiv und kompakt, so dass die Gäste bis zum 9:12 nach 20 Minuten nicht weiter davon ziehen konnten. Allein die Chancenverwertung hätte in dieser Phase besser sein können: Der Harpstedter Torwart war allzu oft einfach nicht zu überwinden, obwohl die Meppener spielerisch im Angriff überlegen waren. Jan-Malte Germing, der ein starkes Spiel machte, sorgte in dieser Phase für einige seiner insgesamt 7 Tore. Eine zweite schwache Phase der Heimmannschaft führte dann leider zu einem sechs-Tore-Rückstand zur Pause – 9:15.

Trotz des Rückstands hatten die Meppener Jungs gemerkt, dass sie durchaus gleichwertig waren, wenn sie die Chancen im gegnerischen Kasten unterbringen könnten. Und so ließen sie nie die Köpfe hängen, auch wenn die Gäste zeitweilig mit sieben Toren in Führung gehen konnten, weil der Ball einfach nicht den Weg ins Tor der Harpstedter fand. In der Schlussphase des Spiels kam die Heimmannschaft noch einmal auf vier Tore heran, wobei der Sieg der Gäste nie in Gefahr geriet. Aber endlich hatten die Meppener eine starke Abwehr gestellt – einzig die Chancenverwertung war verantwortlich dafür, dass das Spiel nicht noch ausgeglichener gestalten werden konnte.

Ein großes Kompliment an alle Mannschaftsteile, die endlich einmal eine geschlossene Leistung abgeliefert haben. So kann die Mannschaft optimistisch in die nächsten Spiele gehen und hat hoffentlich endlich eine Trendwende geschafft.

Es spielten für den TV Meppen:
Alex Mittelbach (Tor)
Jonas Niemann, Philipp Weidinger, Timo Jantschitsch, Tammes Diekmann, Jan-Malte Germing (7 Tore), Nick Strothmann (5), Jona Lampe (1), Lars Efken (1), Jann Jüngerhans (2), Jasper Klene (3)