Mit einigen Umstellungen begann der TV Meppen das Auswärtsspiel in Jever/Schortens. Nick Strothmann und Jona Lampe begangen in der Abwehr auf Halbrechts und Rechtsaußen und machten Ihre Sache sehr gut. Unzufrieden war das Trainerteam aber insgesamt mit der zu passiven Abwehr und so konnten die Hauherren trotz einem 3:8 Rückstand nach 8 Minuten wieder auf 9:10 verkürzen. Erst eine 2 Minutenstrafe gegen Hannes Petri weckte die Gäste und trotz Unterzahl konnte der TV nun mit zwei schon herausgespielten Toren durch Lasse Klene und Steffen Hanzlik das Ergebnis auf 9:12 stellen. Auch eine Umstellung in der Abwehr brachte Erfolg und Marten Metzner als Hintenmitte hat den Kreisläufer von Jever, der bis dahin sehr erfolgreich agierte, nun fest im Griff. Mit 3 Treffern in Folge und einem wiederum sehr schön herausgespielten Kreistor von Jan-Malte Germing zum 12:18 ging man in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff zog Meppen beim 14:24 durch Rechtsaußen Nick Strothmann auf 10 Tore weg. So konnte man in der zweiten Halbzeit Spieler auf ungewohnten Positionen testen und diese waren sofort im Spiel und zeigten eine tolle Leistung. Angetrieben von einem starken Rückraumachse um Steffen Hanzlik, Lasse Klene und Marten Metzner der den letzten Treffer zum Endstand 23:33 für den TVM markierte fuhr man einen sicheren Sieg ein. Ein Sonderlob hat sich Jan-Malte Germing mit einer guten Deckungsleistung und 4 Treffern aus 5 Versuchen verdient.

Mannschaft : Henry Niesing (TW) Lasse Klene 10, Hannes Petri 4, Steffen Hanzlik 3, Jan-Malte Germing 4, Nick Strothmann 3, Marten Metzner 9, Lars Efken, Jasper Klene, Jona Lampe