Login

Das Spitzenspiel zwischen dem zweiten und dritten wurde später angepfiffen, da die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen waren. Kurzfristig erklärte sich Michael Josten aus Haselünne bereit das Spiel zu leiten. Die 3:2:1 Abwehr des TV zeigte sich in den ersten 25 Minuten sehr beweglich und zwang die Gäste mehrfach zum Zeitspiel. Durch Treffer von Lasse Klene und Steffen Hanzlik konnte sich der TV schnell auf 3:0 absetzen. Weil das Heimteam in der Folge aber 3 Gegenstöße nicht nutzen konnte glich Edewecht mit dem 6:6 das erste Mal aus. Doch nun war die stärkste Phase des TV angebrochen und als Hannes Petri sich durch die VFL Abwehr tankte fiel mit dem 12:6 der Halbzeitstand. Aus der Kabine kamen die Gäste deutlich wacher und verkürzten mit 3 Treffern in Folge. Zwar konnte sich der TV durch 2 Tore vom starken Jesper Hülsmann wieder absetzen, aber das Heimteam zeigte nun Nerven und und man leistete sich 5 Fehlwürfe in Folge. Auch die bisher so sattelfeste Deckung zeigte Stellungs- und Absprachefehler so das Edewecht beim 16:15 in der 45 Minute wieder in Schlagdistanz war. Die letzten 5 Minuten waren ein zähes Ringen in dem kaum noch Spielfluß aufkam. Steffen Hanzlik scheiterte schon wie zuvor Hannes Petri vom 7-Meterpunkt, konnte aber den Abpraller zum 17:15 nutzen. Hannes Petri setzte sich im Zweikampf durch und netzte zum 18:16 ein. Lasse Klene verwarf gegen den immer stärker werdenden Gästekeeper, konnte aber einen Fehlpass von Edewecht zum 19:16 nutzen. Doch die Gäste blieben am Drücker verkürzten 50 Sekunden vor Schluß auf 19:18. Der TV nahm eine Auszeit und besprach den letzten Angriff. Diesen konnte man nicht nutzen und Edewecht kam 5 Sekunden vor Schluß noch einmal in Ballbesitz. Lasse Klene wollte das Spiel unterbrechen und blockierte den Freiwurf für Edewecht regelwidrig. Dies hatte eine rote Karte und einen 7-Meter für Edewecht in der Schlußsekunde zur Folge. Doch Torwart Henry Niesing krönte seine insgesamt starke Leistung und entschärfte den letzten Wurf.

Unterstützt von einer großen Zuschauerkulisse haben wir in einem nervösen Kampfspiel einen glücklichen Sieg eingefahren. Bedanken möchten wir uns bei Schiedrichter Michael Josten der kurzfristig einsprang.

Mannschaft : Henry Niesing ( TW ) Lasse Klene 9, Hannes Petri 3, Steffen Hanzlik 2, Jan-Malte Germing , Nick Strothmann 1, Marten Metzner 1, Jesper Hülsmann 3 , Jona Lampe, Tammes Diekmann, Lars Efken, Jaspar Klene