Login

Drei Spiele bestritt die weibliche C-Jugend bereits in der laufenden Saison. Brandlecht, Dalum und Schüttorf hießen die ersten Gegner.
Im ersten Spiel gegen Brandlecht fingen unsere Mädels stark an und konnten zeitweise sogar eine 3-Tore-Führung herausspielen. In der zweiten Halbzeit fand der Gastgeber allerdings besser ins Spiel und konnte den Abstand bis auf ein Tor verringern. Die letzten 15 Min sollten dann aber zu einem Krimi werden, der mit ständigen Führungswechseln begann und mit einer denkbar knappen 13:12-Niederlage endete.

Die Woche drarauf ging es ins erste Heimspiel gegen den SV Dalum. Wie auch im ersten Spiel fingen die Meppener C-Ladies gut an und konnten sich in der Anfangsphase eine kleine Führung erspielen. Doch ab der 8. Min war der Wurm drin und bei den Mädels lief nichts mehr. Nach gut 20 Min konnte der freie Fall gebremst und eine kleine Aufholjagd gestartet werden. Allerdings mussten sich die Meppener mit 11:20 geschlagen geben.

Am letzten Wochenende fuhr man zum FC Schüttorf 09. Der Anfang war wie in den Spielen zuvor von den Meppenerinnen geprägt. Lücken wurden gesucht und gefunden, aber die Schüttorfer Torhüterin legte ein gutes Spiel hin und wehrte einige gute Bälle ab. In der Halbzeitansprache sammelte man sich und kam gut aus der Kabine. Man konnte die Abwehr auseinander ziehen und so wieder die Lücken öffnen. Die Meppenerinnen zogen Tor um Tor nach und legten, trotz teilweise sehr defensiv stehende Schüttorfer, nach. Leider wurde die starke Leistung der zweiten Halbzeit nicht mit zwei Punkten belohnt und man fuhr mit einer 23:17-Niederlage nach Hause.

Auch wenn die ersten Spiele verloren gingen, sah man aber, dass sich die Mädels von Spiel zu Spiel gesteigert haben. Im Angriff stimmte das Zusammenspiel immer besser, Lücken wurden immer häufiger herausgespielt, in der Abwehr wurde immer besser zusammen gearbeitet und man half sich gegenseitig aus. Auch bei unseren Torhüterinnen merkte man, dass sie sich steigern. So finden es nicht nur die beiden Trainer, sondern auch einige der mitgereisten Eltern. Handball den man sich gut angucken kann, hieß es!
Auch wenn die ersten Spiele verloren gingen, werden wir nicht aufgeben und weiter Gas geben! Dann werden auch die ersten Punkte auf unser Konto wandern!!!