Login

Leider mussten wir auf den erkrankten Henry Niesing und Marten Metzner verzichten. Weiterhin fehlt uns Lasse Klene.

In der Anfangsviertelstunde konnte sich kein Team absetzen. Einer schöner Außentreffer von Luis Wessels, ein Tempogegenstoß von Steffen Hanzlik und ein Treffer durch Felix Schelling aus der 2. Welle sorgten für die erste 3 Tore Führung des TV zum 8:5. In einem sehr körperbetonten Spiel zeigte das Heimteam ab Mitte der ersten Halbzeit eine starke 3:2:1 Abwehr und auch die gute Torwartleistung von Moritz Lügering gab Sicherheit. Leider mangelte es in einigen Phasen an Präzision und die Abstimmung im Angriffsspiel. Daher ging man nur mit einer 10:6 Führung in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte stellten die Gäste von 5:1 auf 6:0 Abwehr um. Das Heimteam hatte hier die richtige Antwort parat und konnte durch Kreuzungen die Abwehr von Bohmte immer wieder auseinanderspielen. Mit einem Doppelschlag von Felix Schelling, einen 7 Meter durch Hannes Petri und einen Gegenstoßtor von Pascal Filounek stellte der TV das Ergebnis auf 15:7. Trotz vieler Wechsel blieb der TV am Drücker, zeigte weiterhin ein bewegliche Abwehr und zog bis zum 20:11 weg. Den Endstand erzielten die nicht aufsteckenden Gäste aus Bohme mit dem 15:20.

Die Mannschaft hat eine gute Abwehrleistung gezeigt und sich weiter gesteigert. Nur 15 Gegentreffer gegen einen körperlich sehr starken Gegner ist überzeugend. An den Abläufen im Angriffsspiel, gerade gegen eine 6:0 Abwehr müssen wir noch weiter feilen und unsere technischen Fehler weiter vermindern. Erfreulich ist die Anzahl der Torschützen

Mannschaft :Moritz Lügering ( TW ) Hannes Petri 2, Paul Ricke 1, Erlwin Einle 2, Pascal Filounek 1 , Luis Wessels 4 , Sven Hanzlik, Julian Becker 3, Steffen Hanzlik 3, Felix Schelling 3, Mattes Bruns 1

PUNKTGEWINN FÜR ERSATZGESCHWÄCHTE MEPPENER C-JUGEND: 27:27 – MEHR WÄRE MÖGLICH GEWESEN

Eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Wochenende war verantwortlich für den ersten Punktgewinn der Meppener C-Jugend Jungs im Spiel bei TvdH Oldenburg. Dabei wäre mehr drin gewesen.

Ohne Jasper und Jan-Malte sowie Philippo spielten die Meppener diesmal sehr zielstrebig im Angriff, die Abwehr stand ebenfalls sicherer. So konnten die Meppener eine ständige Ein-Tore-Führung halten, die sie erst in der 35. Minute auf 2 Tore ausbauen konnten. Dennoch blieb das Spiel immer knapp, da die Oldenburger einen schnellen und kombinationsreichen Angriff spielten.

Erst in den Schlussminuten ging bei den Meppenern ein wenig die Ordnung in der Abwehr verloren und so konnte Oldenburg mit dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielen. „Dem Spielverlauf wird das Ergebnis nicht ganz gerecht, aber wir können auf dieser Leistung sehr gut aufbauen.“ so Trainer Jörg Strothmann nach dem Spiel.

Für den TV Meppen spielten:
Alex, Jonas, Philipp, Tammes (6 Tore), Jona (5), Nick (8), Jann (4), Fynn (3), Lars (1)

Beide Punkte bleiben beim 9:4 gegen Neuenhaus 2 in Meppen

Spielerisch eine Klasse besser als ihr Gegner präsentierte sich die weibliche D2 in ihrem ersten Saisonspiel. In der heimischen Stadtsporthalle waren vor Allem die kompakte Deckung, in der jede für ihre Mitspielerin kämpfte, aber auch der Angriff, in dem Räume genutzt wurden und immer wieder Torchancen erarbeitet wurden, maßgeblich für den Erfolg. Mit Maresa im Tor hatten die Mädels zudem einen starken Rückhalt.

Wenn in der zweiten Halbzeit die teilweise sehr schön herausgespielten Chancen genutzt worden wären, wäre sogar ein noch höherer Sieg möglich gewesen. Und nicht zu vergessen: Das Team aus Neuenhaus bestand ausschließlich aus Mädchen des älteren Jahrgangs 2005!

Ein toller Auftakt, der Lust auf die nächsten Spiele macht!
Dabei waren: Maresa, Klara, Luisa, Sarah (7 Tore), Valerie (1), Jana, Lilly (1), Emelie, Katharina

Eine herbe Auswärtsschlappe musste die männliche C-Jugend beim TV Georgsmarienhütte einstecken. Die erste Halbzeit konnte noch ausgeglichen gestaltet werden, bis zum 9:9 lagen die Gäste immer in Führung. Zweimal 2 Minuten gegen den TV Meppen in den letzten Minuten vor der Pause ließen die Heimmannschaft auf 5 Tore davonziehen. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste durch teilweise zweifelhafte Entscheidungen und Hinausstellungen so aus dem Spielrhythmus gebracht, dass die Gastgeber auf 27:14 davonziehen konnten. Schließlich wurde in Reihen der Gäste nochmal kräftig durchgewechselt, so dass das Ergebnis von 40:23 nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt.

Das Heimteam begann mit einer gut zupackenden Abwehr und trieb so die Gäste ins Zeitspiel oder zu schlechten Wurfabschlüssen. Nach Ballgewinnen setze der TV die Treffer aus der 2. Welle von Hannes Petri zum 4:1, Felix Schelling zum 5:2 und Steffen Hanzlik per Gegenstoß zum 6:2. Die HSG konnte immer wieder durch wuchtige Abschlüsse über den Rückraum verkürzen doch Julian Becker hielt den TV mit einem Doppelschlag nach Durchbruch zum 8:6 und 9:7 vorne. Leider erlaubte sich die TV-Jungs vor der Pause mehrere Zeitstrafen und unkonzentrierte Wurfabschlüsse so das die Gäste nicht nur herankamen sondern mit einer 12:11 Führung in die Pause gingen. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit blieb ein zähes Ringen um die Führung in dem die Gäste bis zum 18:19 immer wieder vorlegten. Ein Doppelschlag des unermüdlichen Felix Schelling der sich kraftvoll durch die HSG Abwehr tankte führte mit dem 20:19 wieder zur ersten Führung des TV, die Steffen Hanzlik mit einer schönen Einzelleistung zum 21:19 erhöhte. Auch der eingewechselte Torwart Henry Niesing konnte mit einigen Glanzparaden gegen frei werfende HSG Spieler seine Klasse zeigen. Das Heimteam konnte in der Schlußphase die Führung aber nicht weiter ausbauen, da man neben einem 7-Meter noch weitere gute Wurfchancen liegen ließ. Dazu handelte man sich noch 2 Zeitstrafen ein. Hier agierten die Gäste einfach cleverer und nutzen Ihre Wurfchancen effektiver als der TV. So gewann die HSG nicht unverdient mit 24:27.

Leider haben wir einige technische Fehler zuviel gemacht und zu viele hundertprozentige Torchancen nicht genutzt. Insgesamt ist ein deutlicher Aufwärtstrend auszumachen und die Einstellung der Jungs war vorbildlich. Wir müssen uns weiter von Schritt zu Schritt verbessern und dann wird sicherlich bald etwas Zählbares herausspringen.

Mannschaft : Moritz Lügering, Henry Niesing ( TW ) Hannes Petri 2, Paul Ricke 1, Erlwin Einle, Pascal Filounek 1 , Luis Wessels 3 , Sven Hanzlik, Julian Becker 4, Steffen Hanzlik 4, Felix Schelling 8, Mattes Bruns, Marten Metzner 1.