Login

Nach 6 Siegen in Folge kassierte die männliche C-Jugend des TV Meppen eine vermeidbare Niederlage. Zu Beginn gingen die Gäste zu fahrlässig mit Ihren Torchancen um, vergaben einen 7 Meter und standen mehrfach beim Torabschluß kreisab. So konnten sich die Gastgeber bis zu 14:9 Halbzeitstand beständig absetzen, da Sie Ihre Torabschlüsse effektiver nutzten. Doch unser Team gab nicht auf und der sich nur steigernde Torwart Alexander Mittebarth mit schönen Paraden, und Lasse Klene mit 3 Treffern in Folge sorgten für das 15:18 aus Sicht der Gäste. Jetzt war Meppen wieder drin im Spiel und verkürzte Tor um Tor. Als Lasse Klene in der 46 Minute mit einer feinen Einzelleistung das 24:24 erzielte und Edewecht zudem eine 2 Minutenstrafe bekam hatten die Gäste alle Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Doch leider wurden die Überzahlsituationen im Angriff nicht konzentriert ausgeführt und ungenau abgeschloßen. Dies ermöglichte dem Heimteam wieder die Führung. Auch eine Manndeckung in der letzten Minute ergab keinen Ballgewinn mehr und Edewecht konnte noch zwei Mal treffen.

Über die gesamte Spielzeit war das Heimteam einfach wachsamer und Sie haben Ihre Torchancen besser genutzt. Leider blieben einige unserer Spieler in diesem Spiel unter Ihren Möglichkeiten.
.
Mannschaft : Alexander Mittelbarth (TW) Lasse Klene 9, Hannes Petri 4, Steffen Hanzlik 3, Jesper Hülsmann, Jan-Malte Germing, Nick Strothmann 3, Louis Wessels 1, Julian Becker 1 , Jann Jüngerhans, Marten Metzner 3, Jona Lampe, Lars Efken

ÜBERRASCHEND KLARER ERFOLG DER WEIBLICHEN D-JUGEND

Einen richtig guten Tag erwischt hatten die Mädchen des TV Meppen bei ihrem Spiel beim TuS Haren. Angeführt von einer erneut überragenden Luise Albert gelang ein ungefährdeter 27:16 Erfolg.

Der Tag begann mit zwei kurzfristigen Absagen, ohne Marie und Lina fuhren wir also los, nachdem unsere Torhüterin Merle bereits frühzeitig abgesagt hatte. Lotta fuhr zur Unterstützung mit, konnte aber verletzungsbedingt nicht spielen. So sorgte Jette-Marit aus der E-Jugend noch dafür, dass wir wenigstens eine Spielerin auf der Auswechselbank hatten.

Meppen begann furios und stellte von Anfang an die Weichen auf Sieg. Das lag vor Allem an einer kompakten und endlich einmal sehr gut zupackenden Abwehr. Im Spiel nach vorne lief sehr viel über Luise mit insgesamt erstaunlichen 20 Treffern, jedoch konnten diesmal auch die anderen Spielerinnen Akzente setzen.

Lea und Josefine waren dafür verantwortlich, dass auf der rechten Meppener Seite nichts anbrannte und brachten Schwung in das Spiel nach vorne. Lena sorgte mit klugem Stellungsspiel für große Lücken, die außer von Luise auch von Mia, Tessa und Jette-Marit zu Treffern genutzt wurden. Die Abwehr war aufmerksam und körperlich robust gegen besonders zwei sehr gute Harener Spielerinnen und stellten die Mädchen des Gastgebers so vor Probleme. Und wenn doch einmal ein Ball aufs Tor kam, gelang es der sehr guten Torhüterin Annemarie, die erst kurz vor dem Spiel auf diese Position eingeteilt worden war, auch schwere Bälle zu entschärfen.

Besonders bemerkenswert an diesem Spiel war, dass unsere Mädchen als Einheit auftraten und diese Geschlossenheit auch auf dem Spielfeld zeigte. Langsam kommen unsere Mädchen in Schwung!

Dabei waren: Jette-Marit Germing (1 Tor), Josefine Aulenbach, Lea Einspanier, Annemarie Heidemann, Lena Lübken, Mia Strothmann (4), Tessa Winkels (2), Luise Albert (20)

ERSATZGESCHWÄCHTEN D-JUGEND MÄDCHEN GEHT ZUM SCHLUSS DIE PUSTE AUS

Bei der Haselünner Mannschaft der HSG Haselünne/Herzlake mussten unsere Mädchen am Freitag Abend antreten und mussten sich beim 16:18 erst ganz zum Schluss geschlagen geben.

Aus verschiedenen Gründen waren aus dem D-Jugend Kader nur 5 Mädchen dabei, weshalb aus der E-Jugend noch drei Talente aushalfen. Leonie, Sarah und Luisa machten ihre Sache dabei sehr gut, konnten aber leider die Niederlage auch nicht verhindern.

Unsere Mädchen rieben sich gegen die sehr hoch stehende Deckung auf, kamen oftmals nicht zum Pass, weil die sehr aufmerksame und gut zupackende Haselünner Mannschaft von der ersten Minute an wach war. Auch die Meppenerinnen spielten allerdings eine ansprechende Deckung, so dass das Spiel bis ca. Mitte der zweiten Halbzeit sehr ausgeglichen verlief.

Jetzt zeigte sich aber deutlich der Substanzverlust. Während unsere Mädchen mit nur einer jungen Auswechselspielerin auf der Bank keine Möglichkeiten hatte, Kräfte zu schonen, konnten die Haselünner Mädchen die nachlassende Konzentration auf Meppener Seite nutzen und zu einfachen Toren kommen.

Ein spannendes Spiel, das bei einer besser gefüllten Auswechselbank auch anders hätte ausgehen können.

Die B-Mädels des TV Meppen unterliegen gegen Schwarz/Gelbe aus Lähden mit 8:23

Am Sonntag spielte die personalgeschwächte weibliche B-Jugend im 5. Saisonspiel gegen SV Schwarz-Gelb Lähden. Lediglich Deike konnte die Mannschaft um Trainer Conzi, Jens und Monty verstärken.

Die Anfangsphase wurde leider wieder verpennt und Lähden konnte auf 0:4 davonziehen. Die Abstimmung in der Abwehr passte noch nicht und im Angriff fehlte ebenfalls die Effektivität.
Durch kleinere taktische Umstellungen sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr konnte man so vom zwischenzeitlichen 2:8 auf 5:10 Halbzeitstand verkürzen.

Die zweite Hälfte begann so wie die erste. Lähden kam wach aus der Kabine und überrannte unsere Mädels mit einem 1:6-Lauf. Jetzt zeigte die enge Personallage ihre Wirkung. Mit nur einer Auswechselspielerin und 3 verletzten Spielern konnte das Spiel nicht mit 6 Feldspielerin beendet werden. Dies nutzte Lähden aus und baute ihren Vorsprung von 6:16 auf 8:23 Endstand aus.

Etwas holprig agierte das Heimteam zu Beginn. Während im Angriff gekonnt die richtigen Entscheidungen gefällt wurden, so agierte man in der Abwehr nicht so aufmerksam. Daher konnte der Hagener SV bis zum 6:6 immer Schritt halten. Erst ein Doppelschlag durch Steffen Hanzlik brachte die erste 2 Tore Führung des TV Meppen. Steigerte sich nun die Deckung der Gastgeber, so blieb diese Phase trotzdem ohne nennenswerte Wirkung, da der Torwart des Hagener SV einige Chancen famos parierte. Erst eine Rückraumgeschoß von Lasse Klene, der von außen eingelaufene Steffen Hanzlik, und sicher verwandelte Gegenstoßtore durch Marten Metzner und Hannes Petri brachten mit 4 Toren in Folge die 16:11 Führung. Mit 19:15 konnte man die Seiten wechseln. Mit Beginn der zweiten Hälfte agierte die 3:2:1 Deckung der Gastgeber deutlich bissiger und durch Torerfolge aus der 1. und 2. Welle konnte sich schnell absetzen. Mit einem Ballgewinn und einem schönen Gegenstoßabschluß durch Nick Strothmann fiel mit dem 28:18 die erste 10 Toreführung.
Trotz vieler Wechsel und neuer Aufgaben für verschiedene Spieler ist es uns gelungen über eine geschlossene Mannschaftsleistung einen Großteil der Spielzeit sehr sicher und solide zu agieren.
.
Mannschaft : Henry Niesing (TW) Alexander Mittelbarth (TW) Lasse Klene 9, Hannes Petri 4, Steffen Hanzlik 8, Jesper Hülsmann, Jan-Malte Germing, Nick Strothmann 2, Louis Wessels 1, Julian Becker 3 , Jann Jüngerhans 3, Tammes Diekmann, Marten Metzner 5, Jona Lampe