Login

TOLLE TEAMLEISTUNG BEIM SIEG IM ERSTEN SAISONSPIEL - WEIBLICHE D-JUGEND BESIEGT SCHÜTTORF

Für Begeisterung beim Trainer und beim Publikum sorgte die neugebildete weibliche D-Jugend heute beim ersten Saisonspiel in der Stadtsporthalle.

Beim klaren 23:7 gegen die Mädchen von FC Schüttorf II war besonders die gute Teamleistung ausschlaggebend. Angeführt von der starken Luise konnten alle Mädchen zeigen, wieviel sie in der neuen Altersklasse dazu gelernt haben. Und bereits beim 1:0 durch Lena wurde deutlich, dass es sich hier um eine Mannschaft handelt, die alle Positionen miteinbezieht. Gutes Kreisläuferspiel, aber auch das Einsetzen der Außen Lea, Marie, Mia und Josefine wechselte sich ab mit guten Eins-gegen-eins Aktionen der Rückraumspielerinnen Tessa und Annemarie. Merle im Tor in der ersten Halbzeit und Josefine in der zweiten Halbzeit zeigten einige gute Paraden und trugen so ebenfalls zum ungefährdeten Sieg bei.

Insgesamt ist aber besonders die Abwehr zu loben, an der die Schüttorferinnen besonders in der zweiten Halbzeit verzweifelten, denn hier gelang ihnen nur ein einziges Tor.

So kann die Saison weiter gehen! Das nächste Spiel ist ebenfalls ein Heimspiel gegen Vorwärts Nordhorn II. Anwurf ist am 18.9. um 13.30 Uhr wieder in der Stadtsporthalle.

Für den TV Meppen dabei:
Josefine, Merle, Lea, Marie, Annemarie (2 Tore), Tessa (1), Lena (3), Mia (3), Luise (14)

Am 28.08 begann für beide Mannschaften der neue Spielbetrieb. Die TV Meppener hatte gleich im ersten Spiele einen starken Gegner vor der Brust. Vor einer sehr guten Kulisse schenkte sich die beiden Kontrahenten nichts. Die Meppener waren mit einem leicht dezimierten Kader angetreten, wo gleich drei Spieler erkrankt nicht auflaufen konnten. Ganz anders sah es bei Haselünne - Herzlake aus, die personell aus den vollen schöpfen konnten.

Es war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. In den ersten Minuten konnte sich keiner der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Erst in Mitte der ersten Hälfte schwanden bei der Heimmannschaft die Kräfte und die Spielgemeinschaft aus Haselünne wusste dieses zu nutzen und zogen in der Folge mit 3Toren davon. Man ging mit einem Stand von 11:14 in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte verlief in großen Teilen wie die erste. Meppen rannte stetig einen 3 Tore Rückstand hinterher. Die im Rückraum starke körperliche präsente Mannschaft aus Haselünne - Herzlake machte es der Deckungsarbeit der Meppener nicht einfach und raubte indes auch viel Kraft. Dank einer geschlossen und starken Mannschfaftsleistung war es der Heimmannschaft vergönnt kurz vor Ende den Ausgleichstreffer erzielen. Bei einem Stand von 23:23 und 1 Minute Spielzeit war es an Spannung kaum auszuhalten. Die Spielmannschaft aus Haselünne – Herzlake spielte trotz dieser Atmosphäre ihren Angriff konsequent herunter und erzielte das 23:24. Die Meppener bekamen nochmals über einen 9 Meter die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Dieser musste aber aus dem Stand ausgeführt werden der sich dann in den Armen der Abwehr festsetzte.

Trotz alledem war es ein starker Auftritt der beiden Mannschaften. Das Trainer Dou der Meppener um Rainer und Björn werteten dieses Ergebnis als absoluten Erfolg.

Vier Spiele – vier Siege. Mit einer bemerkenswerten Leistung holten unsere Mädchen am Sonntag den Pokal beim Turnier in Sögel. Fünf Mannschaften aus verschiedenen Ligen waren angetreten, um am Ende der Saison noch einmal um richtige Punkte und Tore zu spielen.

Dabei erwischten unsere Mädchen einen furiosen Start: Gegen die mit zwei Auswahlspielerinnen besetzte Mannschaft von Herzlake I spielten unsere neun Mädchen eine so konsequente und enge Deckung, dass die Herzlakerinnen nicht ihre körperliche Überlegenheit ausspielen konnten. Zugleich klappten im Spiel nach vorne viele schöne Spielzüge, die von allen Positionen abgeschlossen werden konnten. Das erste Spiel des Tages ging schließlich mit 7:3 an uns. Bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass Herzlake I sonst zumeist mehr als 10 Tore pro Spiel erzielt.

Weiter ging es gegen die Mannschaft von Lähden, die sich in der Saison immer weiter verbessert hatte. Hier zeigte sich die schlaue Spielweise der Meppener Mädchen, die die ‚Geheimwaffe’ der Lähdenerinnen, die schnellen langen Pässe auf die vorne wartende Spielerin, immer wieder entschärften und selbst vorne die Überzahl nutzte. Zweiter Sieg.

Die Mannschaft aus Sögel mit immerhin auch zwei Auswahlspielerinnen hatte uns gegenüber zwar Größenvorteile, wurde aber auch immer wieder von unserer Abwehr kaltgestellt. Bälle wurden abgefangen oder erkämpft und schnell und konsequent nach vorne getragen. In diesem Spiel zeigte sich besonders das Plus im Angriff: den letzten Pass auf die besser postierte Mitspielerin spielten unsere Mädchen teilweise mit sehenswerten Doppelpässen immer wieder und konnten so die große Torhüterin Sögels oft überwinden. Dritter Sieg.

Im letzten Spiel hieß es nun: gewinnen und Pokal holen oder noch zittern? Die Gegnerinnen hatten in den vorherigen Spielen keinmal gewonnen und so sollte es leider für sie auch weitergehen. In diesem Spiel wechselten wir noch einmal kräftig durch und nur Emelie im Tor konnte ihre tolle Leistung auch gegen Herzlake II noch einmal wiederholen. Jana T., Klara und Lilly wechselten sich auf den Außenpositionen ab und erzielten Tore, Valerie spielte kluge Pässe und erzielte sogar drei Tore und Luisa, Jette-Marit, Lena und Mia wirbelten auf den Rückraumpositionen und am Kreis und stellten wie alle Anderen Meppenerinnen auch eine kluge Deckung.

Als größten Pluspunkt aber muss man den Teamgeist nennen, der diese Erfolge möglich gemacht hat. Als Mannschaft hatten unsere Mädchen heute Spaß und waren einfach unschlagbar!

Bei der Siegerehrung erhielten die E-Jugend Mädchen als Belohnung dann neben Süßigkeiten und Urkunden sogar noch einen Wanderpokal, der jetzt das nächste Jahr über in Meppen stehen wird. Die Freude bei der Mannschaft, aber auch bei den vielen mitgereisten Eltern und Großeltern war natürlich riesengroß.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren vom SV Sigiltra Sögel, die die Idee für dieses Turnier hatte und es hervorragend durchgeführt haben. Ein zusätzliches Dankeschön an alle Eltern, denn trotz Turnierbeginn um 9.00 Uhr auf einem Sonntag waren alle Spielerinnen topfit und pünktlich in der Halle.

2.Runde für unsere weibliche C-Jugend

Am kommenden Sonntag geht es für unsere weibliche C-Jugend um den Qualifikation zur Landesliga!
Ausrichten ist der SV Höltinghausen!

Die Mannschaft um das Trainerinnengespann will bei dem Turnier zeigen was sie drauf hat!
Zur Info, die ersten beiden qualifizieren sich direkt für die Landesliga und der dritte geht in die 3. und letzte Runde!

Wenn die Mädels das zeigen was im Training trainiert wurde und was kann, muss sie sich auf keinen Fall verstecken!

Wir drücken den Mädels die Daumen!
Auf geht's Mädels

Die SG Neuenhaus/Uelsen lud ein zum Vorbereitungsturnier in Uelsen. Unsere Jungs hatten es in der Vorrunde mit Emlichheim und den Gastgeber zutun!
Im ersten Spiel musste man gegen die Emlichheimer antreten. Nach kurzer Aufwärmphase startete das Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten, aber zum Schluss hin ging das Spiel mit 13:11 an uns!
Im zweiten Spiel musst man dann gegen den Gastgeber ran. Das Spiel aber sollte nicht nur die Trainer sprachlos machen, sondern auch die mitgereiste Fangemeinde. Nach gut der Hälfe der Spielzeit stand es 0:2 für den Gastgeber. Unsere Jungs waren wie ausgewechselt, nichts klappte und nichts wurde wie vorher angesprochen umgesetzt. Gegen Ende des Spiels aber fanden die Jungs doch noch einen Teil der verlorengegangenen Fadens, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen und so verlor man mit 4:5.

Da alle Teams aus unserer Gruppe jeweils ein Spiel nur gewinnen konnten, muss man die Tordifferenz zur Entscheidung hinzuziehen!

Vorrundentabelle:
1. Meppen mit +1
2. Neuenhaus/Uelsen mit 0
3. Emlichheim mit -1

Denkbar knapp zog man also ins Finalspiel um Platz 1 ein!
Im Finale traf man dann auf den ersten der Gruppe 2 Brandlecht!
Bevor das Final steigen konnte, fanden sich alle nochmal in der Kabine ein. Dort wurde nochmal ausdrücklich ins Gewissen geredet und heiß gemacht!
Als das Spiel begann, waren die Jungs entschlossen und haben gezeigt was sie können! Timo auf der Mitte - der immer wieder die Lücke fand - und Jona und Jos auf den beiden Halbpositionen war man gut aufgestellt und jetzt bekamen auch die Außen deutlich mehr Bälle genauso wie der Kreisläufer. Die Jungs kamen immer wieder durch einfach Pässe zum Torabschluss. In der Abwehr wurde jetzt auch zugepackt und den Brandlechtern wurde der Weg schwer gemacht zu unserem Tor! Dies machte sich auch auf den Spielstand bemerkbar. Am Ende stand es nämlich 13:3!

Nach dem Spiel im Interview mit Trainer Monty:
"Am Ende kackt die Ente! Die Jungs haben genau das im letzten Spiel umgesetzt, was wir ihnen mit auf dem Weg gegeben haben!"

Ein schöner Saisonabschluss für die Jungs und wir freuen uns schon auf die kommende Saison!!