Login

NORDHORN IV GEGEN TV MEPPEN HERREN – ZAHLENMÄßIG UNTERLEGEN, DENNOCH SIEGREICH

Mit 8 Spielern darunter nur 2 Rückraumspieler trat Meppen in Nordhorn an. Wie in den beiden vorherigen Spielen fand die erste Halbzeit praktische ohne Meppener Beteiligung statt. Die Abwehr agierte fahrig und nachlässig und im Angriff unkonzentriert. Dies ermöglichte Nordhorn einfache Tore zu werfen und eine 6:4 Führung. Bis zum 11:11 kurz vor der Pause blieb das Spiel offen. Meppen stellte in der Abwehr von 6:0 auf 5:1 um. Dies sorgte für Probleme bei dem Nordhorner Angriff um Meppen ging mit einer 13:11 Führung in die Pause.

Nach der Pause konnte Nordhorn noch mal auf 13:14 herankommen. Danach bauten sie kräftemäßig in gleichem Maße ab wie sich Meppen steigerte. Würfe wurden geblockt, Monty konnte sich auszeichnen und Meppen konnte endlich ihre beste Waffe einsetzen die Tempogegenstöße. Trotz einer vollen Bank von 14 Spielern war Meppen jetzt kräfte- und spielerisch den Nordhornern überlegen und zog Tor um Tor über18:13 und 24:16 davon und ließ noch ein Dutzend hochkarätiger Möglichkeiten liegen u. a. 3 Siebenmeter und gewann an Ende doch sicher und verdient mit 30: 18. Erwähnenswert ist das Malte alleine nur knapp weniger Tore geworfen hat als das gesamte Nordhorner Team.

Hämmerling 5 Schür van Zoest Ludden 3 Linnemann 15 Telgenkemper 3 Uhlenbrock 4