Login

Meppen begann verheißungsvoll und führte nach 5 min 4:1. Danach wurden beste Chancen vergeben. Dies führt auch zu Unkonzentriertheiten in der Abwehr so dass Lohne zu einfachen Toren kam. Beim Stand von 10:10 nahm Meppen eine Auszeit, die aber keine große Wirkung zeigte.
Meppen verdankte es alleine Monty, der einen Sahnetag erwischte, dass man mit einer 17:15 Pausenführung die Seiten wechselte.

Nach der Pause startete Meppen wieder stark und zog auf 5 Tore davon. Doch weiterhin bestanden große Schwierigkeiten, Möglichkeiten herauszuspielen. Diese wurden dann häufig nicht genutzt. Aber Meppen hatte Monty im Tor so dass auch Lohne in dieser Phase wenig Tore warf. Mitte der 2. Halbzeit stellt Meppen im Angriff auf 4:2 um. Damit hatten die Lohner große Schwierigkeiten und es ergaben sie viele Möglichkeiten die besser genutzt wurden.

Die Abwehr stand besser und Lohne konnte konditionell nicht mehr mithalten. Jetzt war Meppen dominant und zog Tor um Tor davon. Mit etwas mehr Konzentration hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Fazit : Ein verdienter Sieg der eigentlich nie wirklich gefährdet war, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem überragenden Monty der mit seinen Paraden die Mannschaft puschte.

Monty, Hülsmann 5 Hämmerling 3 Schneiders 1 Korte 8 Linnemann 10 Telgenkämper 5 Diekmann 1 Ludden Wald Schür 2